News
TSV Waging

Der TSV Waging durfte als Ausrichter für den bayerischen Turnverband am vergangenen Wochenende, zum zweiten Mal hintereinander, nach 2016, die Wettkämpfe im Gerätturnen weiblich auf Landesebene präsentieren. Die Verantwortlichen des Vereins sorgten zusammen mit der bayerischen Landes-Sportwartin Nathalie Pitzka und den vielen Helfern für einen reibungslosen Ablauf. Vor allem in organisatorischer Hinsicht darf die Waginger Turnabteilung mit großer Vorfreude auf das kommende Wochenende blicken. Hier wird die deutsche Turnelite im Rahmen der deutschen Turnliga mit den drei Bundesligen zu Gast in der Marktgemeinde sein. „Es wird neben der absoluten nationalen Spitze die komplette Olympiamannschaft von Rio 2016 erwartet“ so Cheforganisator und Vorstand Beppo Hofmann. Ganz besonders freut man sich natürlich auf die Mannschaften des TSV Tittmoning, die als erster Verein in der Geschichte der DTL (deutsche Turnliga) in allen drei Bundesligen mit einer Mannschaft vertreten sind. Es werden weitere 21 Mannschaften aus dem kompletten Bundesgebiet nach Waging am See kommen, um den Auftakt der Bundesligasaison 2017 zu bestreiten. „Die Teams werden zum Teil von europäischen Spitzenturnerinnen unterstützt. Es erwartet uns Turnkunst auf höchstem Niveau“ so Hofmann. Der Zeitplan sieht vor, dass das Wochenende von der 2. Bundesliga am Samstag um 12.00 Uhr eröffnet wird. Hier treten unter anderem der TSV Tittmoning II gegen Frankfurt, Dresden, Heidenheim und Unterhaching an. Um 17.00 Uhr geht die erste Bundesliga an die Geräte. Hier bekommt es der Waginger Nachbarverein – in eigenen Reihen die bayerischen Meisterin 2017, Sonja Fischer aus Traunreut – mit den Teams aus Stuttgart, Hannover, Köln, Mannheim, Steglitz, Karlsruhe und Chemnitz zu tun. Die 3. Bundesliga wird am Sonntag um 11.00 Uhr starten, wobei sich die Waginger natürlich besonders auf Alina Hofmann vom TSV freuen. Alina, seit vergangenen Sonntag frisch gekürte Bayerncupsiegerin der LK 1, turnt seit 4 Jahren mit Zweitstartrecht für den TSV Tittmoning III. „Man hat sich größte Mühe gegeben, und die eh schon perfekte Bergader Sportarena noch aufzurüsten“, so Vorstand Hofmann. Es wurde eine zusätzliche Tribüne für über 200 Personen eingebaut, die Beschallung wurde durch Zusatzlautsprecher ergänzt, eine Lichtanlage und ein Großbildmonitor installiert. Die Anforderungen der DTL an den Ausrichter sind somit erfüllt. Der TSV Waging und natürlich die Damen der Tittmoninger Bundesligamannschaften hoffen auf beste Unterstützung durch heimische Turn- und Sportfans. „Das spornt uns zu Höchstleistungen an“ so sind sich die Mädels auf Nachfrage einig. Eintrittskarten gibt es bei der Tourist-Info in Waging sowie beim TSV in der Sportarena bereits im Vorverkauf zu erwerben, natürlich werden die Restkarten an der Tageskasse angeboten. Infos gibt´s auf der Homepage des TSV Waging und auf der eigens eingerichteten Facebook-Seite (Bundesliga Turnen in Waging). „Wir bieten hier der Region einen herausragenden Wettkampf im Turnsport“ betont Beppo Hofmann, und können nur an alle appellieren, sich diese Eleganz – gepaart mit Dynamik und Akrobatik – einmal LIVE anzuschauen. Die Komplexität dieses Sports begeistert ungemein. Das Organisationsteam vom TSV Waging, unterstützt durch den TSV Tittmoning, freut sich zusammen mit allen Athletinnen auf ein unvergessliches Kunstturnerlebnis in der Region.

einrad freestyle 2017

Verkauf von Anteilen am Boden der neuen Turnhalle

hallenboden

 

Spenden auch Sie

Turnen: Termine und Events

21. Okt. 2017, 00:00 Uhr
Finale / Aufstiegsfinale Bayerische Turnliga Frauen
Abteilung / Kategorie: Turnen